Termine

  • Seminare & Ausbildungen

    23.11. – 26.11.2017

    Kommunikation und Konfliktlösung

    14695949
    Unabhängig oder als Modul im Rahmen der zertifizierten Weiterbildung Naturerlebnis-Pädagogik buchbar
    Lerne Konflikte kennen und lieben! Sie sind nicht nur natürlicher Bestandteil der Kommunikation, sondern können in der Naturerlebnis-Pädagogik sogar zur Förderung sozialer Kompetenzen genutzt werden. Voraussetzung dafür ist, dass die Gruppenleitung Konflikte rechtzeitig zu erkennen und analysieren vermag, zwischen Streitenden vermitteln und das Lernpotential für die Gruppe verdeutlichen kann. In diesem Seminar erwirbst Du die dafür nötigen Kenntnisse über Kommunikation, erforschst Dein eigenes Konfliktverhalten und wendest im Rollenspiel Strategien zur Konfliktbearbeitung an.

    Aus dem Inhalt:
    - Was Du über Entstehung, Verlauf und Funktion von Konflikten wissen musst
    - Wie Du Konflikte offen legen und konstruktiv mit der Gruppe bearbeitest
    - Wie Du durch geschickte Veranstaltungsplanung Konflikten vorbeugst
    - Welche 4 Kommunikationsschritte zu mehr Verständnis und reicheren Beziehungen führen
    - Warum Deine eigenen Konflikte immer ähnlich ablaufen und wie Du das ändern kannst

    Seminarzeiten (40 Unterrichtseinheiten):
    Tag 1: 14 bis 21 Uhr
    Tag 2: 9 bis 21 Uhr
    Tag 3: 9 bis 21 Uhr
    Tag 4: 9 bis 16 Uhr
    Die Pausen werden zu Beginn des Seminars abgesprochen. Da es Einheiten am Abend gibt, empfehlen wir die Übernachtung im Seminarhaus.

    Referentin: Claudia Christ
    Seminargebühr: 289 Euro

    CreNatur
    Anmeldung

    mehr… weniger…

    16.03. – 18.03.2018

    Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie 1/2018

    14815815
    Eine zertifizierte Weiterbildung von CreNatur in 5 Blockseminaren
    Entwicklung begleiten - Gesundheit fördern
    Der kürzeste Weg zu Dir selbst führt in die Natur.

    Ziele und Inhalte: Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie

    Erwachsene in Entwicklungsprozessen zu unterstützen ist eine zutiefst erfüllende, bewegende und sinnstiftende Arbeit. Sie erfordert viel Flexibilität und Mitgefühl, eine gute Wahrnehmung sowie eine professionelle therapeutische Haltung. In dieser berufsbegleitenden Weiterbildung erwirbst Du die dafür notwendigen praktischen und theoretischen Kenntnisse:

    Praxis:
    Schulung von Erlebensfähigkeit, Achtsamkeit und sinnlicher Wahrnehmung
    Erdung und Zentrierung des Leibes, Verwurzelung in der Natur
    Meditative Naturpraxis
    Einüben einer achtsamen therapeutischen Grundhaltung
    Rollendifferenzierung: Pädagogik – Beratung - Psychotherapie
    Erlernen von Grundtechniken (u.a. personzentrierte Gesprächsführung, erlebensorientierte Fragen, naturtherapeutische Übungen und Interventionen)
    Körperliche und emotionale Resonanz als therapeutische Werkzeuge
    Kontakt, Beziehung und Grenzen
    Umgang mit spirituellen Erfahrungen

    Theorie:
    Begriffsverständnis: Achtsamkeit, Natur, Beratung, Psychotherapie
    Geschichte und Verortung in der aktuellen Therapielandschaft
    Bedeutung des Naturerlebens für psychosomatische Gesundheit und seelische Entwicklung
    Grundkonzepte und Wirkfaktoren der achtsamkeitsbasierten Naturtherapie
    Personzentrierte Grundhaltung, Persönlichkeitsmodell und Basisvariablen
    Dimensionen von Achtsamkeit in der Natur
    Salutogenese und Resilienz in der Leistungsgesellschaft
    Praxiserprobte Anwendungsfelder, Settings und Formate
    Einsatzbereiche:

    Die achtsamkeitsbasierte Naturtherapie wird u.a. eingesetzt in Pädagogik, Coaching, Beratung, Psychotherapie, Sozialarbeit, Seelsorge, Supervision, Personalentwicklung und Erwachsenenbildung.
    Weiterbildungsziel:

    Die Teilnehmenden sollen lernen, erwachsene Einzelpersonen und Gruppen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und der Umsetzung eines achtsamen Lebensstils professionell zu begleiten.
    Arbeitsweise:

    In der Weiterbildung werden kurze theoretische Inputs, Interventionsübungen, Einzel-, Partner- und Kleingruppenarbeit, sowohl in der Natur als auch im Raum eingesetzt. Übungen werden jeweils mit der ganzen Gruppe besprochen und ausgewertet. Selbsterfahrung zieht sich durch die gesamte Weiterbildung hindurch, d.h. alle Erfahrungsangebote werden selbst erprobt. Dazu gehören auch spezifische Fragestellungen und Themen im Hinblick auf die eigene Person, z.B. die eigene Entwicklungsgeschichte, Selbstanteile, Ressourcen und Schwächen bzgl. der Therapeutenrolle, typische Muster und zentrale Emotionen. Experimentierfreude, Körperlichkeit, Mitgefühl und Akzeptanz durchdringen sowohl die Inhalte, als auch die Form und Kultur der Weiterbildung.

    (Für eine heilkundliche Anwendung müssen zusätzlich die Voraussetzungen des §1 PsychThG oder §1 HPG erfüllt sein.)

    Die Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie" richtet sich an Menschen mit beruflicher Ausbildung und Erfahrung im Bereich Pädagogik, Beratung oder Psychotherapie sowie an Absolventinnen und Absolventen der CreNatur-Weiterbildung „Naturerlebnis-Pädagogik“. Vorausgesetzt wird eine normale psychische Belastbarkeit, Offenheit für neue (Natur-)erfahrungen und die Bereitschaft zur persönlichen Weiterentwicklung. Solltest Du unsicher sein, ob Du die Voraussetzungen erfüllst, nimm gerne Kontakt mit CreNatur auf.

    Aufbau der Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie"

    Kleine Gruppengröße: die Weiterbildung wird in einer festen Gruppe mit maximal 14 Teilnehmenden durchgeführt.

    Grundstufe und Oberstufe:
    Die Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie" gliedert sich in eine Grundstufe mit fünf Wochenenden (Kennenlern-Wochenende + vier Wochenenden) und eine darauf aufbauende Oberstufe mit vier Wochenenden.

    Kennlern-Wochenende:
    Das Kennenlernwochenende dient dem Kennenlernen der anderen Teilnehmenden, der Gruppenleitung und der Arbeitsweise. Das Kennenlernwochenende kann separat gebucht werden. Danach kannst Du Dich entscheiden, ob Du die weiteren vier Blöcke der Grundstufe buchen möchtest.
    Vertiefung der Lerninhalte:

    Zwischen den Wochenendseminaren vertiefen die Teilnehmenden ihre Kenntnisse in einer individuellen „Selbstlernzeit“.

    Abschluss:
    Die Grundstufe schließt mit einer Teilnahmebescheinigung ab, die gleichzeitig Voraussetzung für die Anmeldung zur Oberstufe ist. In der Oberstufe wird der Transfer in den beruflichen Alltag durch eine Fall-Supervision gewährleistet, in der die Teilnehmenden die praktische Umsetzung anhand eines eigenen Falls dokumentieren und in der Gruppe vorstellen. Die Oberstufe schließt mit einem qualifizierten CreNatur-Zertifikat ab.

    Aufbau Grundstufe:
    Kennenlern-Wochenende (Freitagabend - Sonntagnachmittag, 21 UStd.)
    Vier Wochenenden (jeweils Freitagabend - Sonntagnachmittag, insgesamt 84 UStd.)
    Selbstlernzeit: eigene Achtsamkeits-Praxis, Literaturstudium, praktische Umsetzung im Arbeitsalltag
    Abschluss: Teilnahmebescheinigung

    Aufbau Oberstufe:
    Voraussetzung: Teilnahmebescheinigung der Grundstufe
    Vier Wochenenden (jeweils Freitagabend - Sonntagnachmittag, insgesamt 84 UStd.)
    Selbstlernzeit: eigenes Natur-Ritual entwickeln, eigene Achtsamkeits-Praxis, Literaturstudium, praktische Umsetzung im Arbeitsalltag
    Zertifikats-Voraussetzung: Falldokumentation inkl. Präsentation
    Abschluss: Zertifikat
    Ein erfolgreicher Abschluss der Weiterbildung setzt die Teilnahme an allen Seminar-Wochenenden voraus. In begründeten Ausnahmefällen kann ein Wochenende im Folgejahr nachgeholt werden.

    Seminarzeiten:
    jeweils Freitag 18.00 Uhr bis Sonntag 16.30 Uhr

    Referentin: Sandra Knümann

    Kosten

    Anmeldung

    mehr… weniger…

    20.03. – 27.03.2018

    FASTEN n. Dr. Buchinger 2018 - Eine Auszeit für Körper, Geist und Seele

    14815891
    Fastenwoche im Frühjahr auf dem Schwarzpappelhof mit Carmen Daufeld
    „Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen“ hat Mahatma Gandhi einmal gesagt. Dies soll das Motto unserer gemeinsamen Fastenzeit im idyllisch gelegenen Seminarhaus Schwarzpappelhof im Westerwald sein.
    Endlich wieder einmal Zeit für sich! Sie lassen sich verwöhnen und besinnen sich ganz auf sich selbst. Der Fastenprozess verhilft Ihnen zu zu Leichtigkeit und Klarheit und ist ein Weg zu innerer Unabhängigkeit und Freiheit im Denken und Handeln. Unterstützt wird dieser Prozess durch einfache Meditationen zur Entspannung und zur Selbsterfahrung.
    Der Fastenprozess lässt die Sinne sensibler wahrnehmen, deshalb eignen sich Meditationen sehr gut, Körper und Geist wieder ein Stückchen näher zu kommen und bewusster zu erleben. Spaziergänge in die umliegende Natur des Westerwalds sowie achtsame Yogaübungen runden das Programm ab.
    Lassen Sie sich verwöhnen und finden Sie von der Hektik des Alltags von Tag zu Tag zu mehr Ruhe und Gelassenheit. Und Sie erfahren eine völlig neue Kraft, denn Fasten ist Leben aus gespeicherter Nahrung. Für diese Zeit stellt der Körper spürbar zusätzliche Energien durch eingesparte Verdauungsprozesse bereit. Und während Sie neue Energie tanken, schmelzen die Fettdepots unbemerkt nebenbei.

    Verwöhnt werden wir in dieser Zeit durch köstliche Fastensuppen und leckere Obst- und Gemüsesäfte, alles vegetarische Biovollkost.

    Diese Fastenwoche ist sowohl für Neufaster als auch für erfahrene Faster geeignet!

    Weitere Infos zum Fasten und auch zu meiner Person entnehmen Sie bitte meiner Webseite www.fastenlust.de. Für alle noch offenen Frage können Sie mich jederzeit telefonisch unter 0173-5402235 oder per mail carmen@daufeld.de ansprechen.

    Seminargebühr:
    Gebühr für die Fastenwoche und die Übernachtungskosten wird noch bekannt gegeben.
    Yogaausstattung, Meditationskissen inkl. Decken und Bänkchen vorhanden.

    Anmeldung inkl. Zimmerbuchung über Carmen Daufeld:
    www.fastenlust.de/aktuelle-ter... oder unter: cada@fastenlust.de

    Ich freue mich auf Sie und biete Ihnen eine umfassende und liebevolle Begleitung!

    Seminarleitung: Carmen Daufeld
    Fastenleiterin nach Buchinger (dfa) - htpp://www.fastenlust.de und MBSR-Trainerin (IAS) - www.mbsr-cada.koeln
    0173-5402235, carmen@daufeld.de

    mehr… weniger…

    12.04. – 15.04.2018

    Grundlagen der Naturerlebnis-Pädagogik 2018

    14815803
    Modul im Rahmen der zertifizierten Weiterbildung Naturerlebnis-Pädagogik
    Hier lernst Du unseren pädagogischen Ansatz als Beitrag zu einer "Bildung für nachhaltige Entwicklung" kennen. Du erfährst, welche theoretischen Sichtweisen, Ziele und Methoden hinter der Naturerlebnis-Pädagogik von CreNatur stehen und erhältst so einen klaren Bezugsrahmen für Deine Arbeit. Um die Wirkung von Naturerlebnis-Pädagogik besser einschätzen zu können, probierst Du mehr als 20 verschiedene Spiele und Aktionen aus. Daran anschließend werden die Einsatzmöglichkeiten für unterschiedliche Lern- bzw. Entwicklungsziele besprochen.

    Aus dem Inhalt:

    - Warum Naturerfahrungen so wichtig sind
    - Was Du tun kannst, um Menschen jeden Alters für die Natur zu begeistern
    - Wie Du Methoden zielgerichtet einsetzt (z.B. Sinneserfahrungen, Fantasie-Aktionen, LandArt, Meditation, Bewegungsspiele u. v. m.)
    - Wie Du ohne kostspielige Materialien auskommst und gleichzeitig den Lerneffekt für Deine TeilnehmerInnen erhöhst
    - Wie Du Deine Arbeit theoretisch fundiert begründest und dadurch mehr Sicherheit bei Auftragsverhandlungen gewinnst

    Referentin: Sandra Knümann
    Seminargebühr: 289 Euro
    Ü/VP: 189 Euro

    CreNatur
    Anmeldung

    mehr… weniger…

    20.04. – 22.04.2018

    Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie 2/2018

    14815818
    Eine zertifizierte Weiterbildung von CreNatur in 5 Blockseminaren
    Entwicklung begleiten - Gesundheit fördern
    Der kürzeste Weg zu Dir selbst führt in die Natur.

    Ziele und Inhalte: Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie

    Erwachsene in Entwicklungsprozessen zu unterstützen ist eine zutiefst erfüllende, bewegende und sinnstiftende Arbeit. Sie erfordert viel Flexibilität und Mitgefühl, eine gute Wahrnehmung sowie eine professionelle therapeutische Haltung. In dieser berufsbegleitenden Weiterbildung erwirbst Du die dafür notwendigen praktischen und theoretischen Kenntnisse:

    Praxis:
    Schulung von Erlebensfähigkeit, Achtsamkeit und sinnlicher Wahrnehmung
    Erdung und Zentrierung des Leibes, Verwurzelung in der Natur
    Meditative Naturpraxis
    Einüben einer achtsamen therapeutischen Grundhaltung
    Rollendifferenzierung: Pädagogik – Beratung - Psychotherapie
    Erlernen von Grundtechniken (u.a. personzentrierte Gesprächsführung, erlebensorientierte Fragen, naturtherapeutische Übungen und Interventionen)
    Körperliche und emotionale Resonanz als therapeutische Werkzeuge
    Kontakt, Beziehung und Grenzen
    Umgang mit spirituellen Erfahrungen

    Theorie:
    Begriffsverständnis: Achtsamkeit, Natur, Beratung, Psychotherapie
    Geschichte und Verortung in der aktuellen Therapielandschaft
    Bedeutung des Naturerlebens für psychosomatische Gesundheit und seelische Entwicklung
    Grundkonzepte und Wirkfaktoren der achtsamkeitsbasierten Naturtherapie
    Personzentrierte Grundhaltung, Persönlichkeitsmodell und Basisvariablen
    Dimensionen von Achtsamkeit in der Natur
    Salutogenese und Resilienz in der Leistungsgesellschaft
    Praxiserprobte Anwendungsfelder, Settings und Formate
    Einsatzbereiche:

    Die achtsamkeitsbasierte Naturtherapie wird u.a. eingesetzt in Pädagogik, Coaching, Beratung, Psychotherapie, Sozialarbeit, Seelsorge, Supervision, Personalentwicklung und Erwachsenenbildung.
    Weiterbildungsziel:

    Die Teilnehmenden sollen lernen, erwachsene Einzelpersonen und Gruppen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und der Umsetzung eines achtsamen Lebensstils professionell zu begleiten.
    Arbeitsweise:

    In der Weiterbildung werden kurze theoretische Inputs, Interventionsübungen, Einzel-, Partner- und Kleingruppenarbeit, sowohl in der Natur als auch im Raum eingesetzt. Übungen werden jeweils mit der ganzen Gruppe besprochen und ausgewertet. Selbsterfahrung zieht sich durch die gesamte Weiterbildung hindurch, d.h. alle Erfahrungsangebote werden selbst erprobt. Dazu gehören auch spezifische Fragestellungen und Themen im Hinblick auf die eigene Person, z.B. die eigene Entwicklungsgeschichte, Selbstanteile, Ressourcen und Schwächen bzgl. der Therapeutenrolle, typische Muster und zentrale Emotionen. Experimentierfreude, Körperlichkeit, Mitgefühl und Akzeptanz durchdringen sowohl die Inhalte, als auch die Form und Kultur der Weiterbildung.

    (Für eine heilkundliche Anwendung müssen zusätzlich die Voraussetzungen des §1 PsychThG oder §1 HPG erfüllt sein.)

    Die Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie" richtet sich an Menschen mit beruflicher Ausbildung und Erfahrung im Bereich Pädagogik, Beratung oder Psychotherapie sowie an Absolventinnen und Absolventen der CreNatur-Weiterbildung „Naturerlebnis-Pädagogik“. Vorausgesetzt wird eine normale psychische Belastbarkeit, Offenheit für neue (Natur-)erfahrungen und die Bereitschaft zur persönlichen Weiterentwicklung. Solltest Du unsicher sein, ob Du die Voraussetzungen erfüllst, nimm gerne Kontakt mit CreNatur auf.

    Aufbau der Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie"

    Kleine Gruppengröße: die Weiterbildung wird in einer festen Gruppe mit maximal 14 Teilnehmenden durchgeführt.

    Grundstufe und Oberstufe:
    Die Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie" gliedert sich in eine Grundstufe mit fünf Wochenenden (Kennenlern-Wochenende + vier Wochenenden) und eine darauf aufbauende Oberstufe mit vier Wochenenden.

    Kennlern-Wochenende:
    Das Kennenlernwochenende dient dem Kennenlernen der anderen Teilnehmenden, der Gruppenleitung und der Arbeitsweise. Das Kennenlernwochenende kann separat gebucht werden. Danach kannst Du Dich entscheiden, ob Du die weiteren vier Blöcke der Grundstufe buchen möchtest.
    Vertiefung der Lerninhalte:

    Zwischen den Wochenendseminaren vertiefen die Teilnehmenden ihre Kenntnisse in einer individuellen „Selbstlernzeit“.

    Abschluss:
    Die Grundstufe schließt mit einer Teilnahmebescheinigung ab, die gleichzeitig Voraussetzung für die Anmeldung zur Oberstufe ist. In der Oberstufe wird der Transfer in den beruflichen Alltag durch eine Fall-Supervision gewährleistet, in der die Teilnehmenden die praktische Umsetzung anhand eines eigenen Falls dokumentieren und in der Gruppe vorstellen. Die Oberstufe schließt mit einem qualifizierten CreNatur-Zertifikat ab.

    Aufbau Grundstufe:
    Kennenlern-Wochenende (Freitagabend - Sonntagnachmittag, 21 UStd.)
    Vier Wochenenden (jeweils Freitagabend - Sonntagnachmittag, insgesamt 84 UStd.)
    Selbstlernzeit: eigene Achtsamkeits-Praxis, Literaturstudium, praktische Umsetzung im Arbeitsalltag
    Abschluss: Teilnahmebescheinigung

    Aufbau Oberstufe:
    Voraussetzung: Teilnahmebescheinigung der Grundstufe
    Vier Wochenenden (jeweils Freitagabend - Sonntagnachmittag, insgesamt 84 UStd.)
    Selbstlernzeit: eigenes Natur-Ritual entwickeln, eigene Achtsamkeits-Praxis, Literaturstudium, praktische Umsetzung im Arbeitsalltag
    Zertifikats-Voraussetzung: Falldokumentation inkl. Präsentation
    Abschluss: Zertifikat
    Ein erfolgreicher Abschluss der Weiterbildung setzt die Teilnahme an allen Seminar-Wochenenden voraus. In begründeten Ausnahmefällen kann ein Wochenende im Folgejahr nachgeholt werden.

    Seminarzeiten:
    jeweils Freitag 18.00 Uhr bis Sonntag 16.30 Uhr

    Referentin: Sandra Knümann


    Kosten

    Anmeldung

    mehr… weniger…

    10.05. – 12.05.2018

    FELDENKRAIS – AUSZEIT Frühjahr

    14822051
    Leicht – Stabil – Präsent
    Die Feldenkrais-Methode ist ein sanfter Weg, Haltung, Beweglichkeit und Koordination zu verbessern. Wenn ein Mensch sich fließend bewegt, wenn er wenig Kraft aufwenden muss für sein Tun, dann entsteht Leichtigkeit und Freiheit. Die Feldenkrais-Methode lehrt, wie das möglich ist. Sich nicht anzustrengen, Grenzen zu respektieren, die der Körper setzt – er wird Gründe dafür haben – ist nicht einfach, aber möglich. In einem Raum ohne Ansprüche und Überforderung lernen wir und unser Nervensystem, tief zu entspannen und festgehaltene körperliche und seelische Spannung loszulassen. Der Körper wird belastbarer, weil wir Vertrauen in ihn finden und Freund mit ihm sind. Wieder auf den Körper und auf sich selbst zu hören bringt Freiheit, Leichtigkeit und Gelassenheit in Haltung, Bewegung, Denken und Fühlen.

    An diesem Wochenende werden Sie Zeit für sich haben, Abstand finden von der Betriebsamkeit des Alltags, Sie werden unter aufmerksamer Anleitung gemeinsam mit anderen eintauchen in sanfte entspannte Bewegung, Aufrichtung üben, Ihre Körperhaltung verbessern und spielen mit Ideen für einen anderen Umgang mit Schmerz. Wir werden Bewegungsspielräume erweitern und entdecken, wie unbewusste Denk- und Bewegungsgewohnheiten uns einschränken und lernen neue wirkungsvollere Möglichkeiten kennen.

    Die Feldenkrais-Stunden werden ergänzt durch Qi Gong-Übungen am Morgen und Meditation am Abend.


    Seminargebühr:
    380 € (Kursgebühr 220 €, Haus- und Zimmermiete inkl. vegetarische Vollverpflegung, 160 €)
    Feldenkrais-Matten, Decken und Meditationskissen sind vorhanden.

    Anmeldung inkl. Zimmerbuchung über Silvia Raabe:
    www.feldenkrais-koeln.de
    mail@feldenkrais-koeln.de

    Silvia Raabe
    Feldenkrais-Lehrerin, Körpertherapeutin (Trauma-Heilung), Heilpraktikerin für Psychotherapie, Praxis Silvia Raabe - Feldenkrais & Somatic Experiencing - Köln
    www.feldenkrais-koeln.de

    mehr… weniger…

    19.05. – 21.05.2018

    Aufstellungswochenende zu Pfingsten

    14822063
    Die Gruppe besteht bereits.

    mehr… weniger…

    25.05. – 27.05.2018

    Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie 3/2018

    14815821
    Eine zertifizierte Weiterbildung von CreNatur in 5 Blockseminaren
    Entwicklung begleiten - Gesundheit fördern
    Der kürzeste Weg zu Dir selbst führt in die Natur.

    Ziele und Inhalte: Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie

    Erwachsene in Entwicklungsprozessen zu unterstützen ist eine zutiefst erfüllende, bewegende und sinnstiftende Arbeit. Sie erfordert viel Flexibilität und Mitgefühl, eine gute Wahrnehmung sowie eine professionelle therapeutische Haltung. In dieser berufsbegleitenden Weiterbildung erwirbst Du die dafür notwendigen praktischen und theoretischen Kenntnisse:

    Praxis:
    Schulung von Erlebensfähigkeit, Achtsamkeit und sinnlicher Wahrnehmung
    Erdung und Zentrierung des Leibes, Verwurzelung in der Natur
    Meditative Naturpraxis
    Einüben einer achtsamen therapeutischen Grundhaltung
    Rollendifferenzierung: Pädagogik – Beratung - Psychotherapie
    Erlernen von Grundtechniken (u.a. personzentrierte Gesprächsführung, erlebensorientierte Fragen, naturtherapeutische Übungen und Interventionen)
    Körperliche und emotionale Resonanz als therapeutische Werkzeuge
    Kontakt, Beziehung und Grenzen
    Umgang mit spirituellen Erfahrungen

    Theorie:
    Begriffsverständnis: Achtsamkeit, Natur, Beratung, Psychotherapie
    Geschichte und Verortung in der aktuellen Therapielandschaft
    Bedeutung des Naturerlebens für psychosomatische Gesundheit und seelische Entwicklung
    Grundkonzepte und Wirkfaktoren der achtsamkeitsbasierten Naturtherapie
    Personzentrierte Grundhaltung, Persönlichkeitsmodell und Basisvariablen
    Dimensionen von Achtsamkeit in der Natur
    Salutogenese und Resilienz in der Leistungsgesellschaft
    Praxiserprobte Anwendungsfelder, Settings und Formate
    Einsatzbereiche:

    Die achtsamkeitsbasierte Naturtherapie wird u.a. eingesetzt in Pädagogik, Coaching, Beratung, Psychotherapie, Sozialarbeit, Seelsorge, Supervision, Personalentwicklung und Erwachsenenbildung.
    Weiterbildungsziel:

    Die Teilnehmenden sollen lernen, erwachsene Einzelpersonen und Gruppen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und der Umsetzung eines achtsamen Lebensstils professionell zu begleiten.
    Arbeitsweise:

    In der Weiterbildung werden kurze theoretische Inputs, Interventionsübungen, Einzel-, Partner- und Kleingruppenarbeit, sowohl in der Natur als auch im Raum eingesetzt. Übungen werden jeweils mit der ganzen Gruppe besprochen und ausgewertet. Selbsterfahrung zieht sich durch die gesamte Weiterbildung hindurch, d.h. alle Erfahrungsangebote werden selbst erprobt. Dazu gehören auch spezifische Fragestellungen und Themen im Hinblick auf die eigene Person, z.B. die eigene Entwicklungsgeschichte, Selbstanteile, Ressourcen und Schwächen bzgl. der Therapeutenrolle, typische Muster und zentrale Emotionen. Experimentierfreude, Körperlichkeit, Mitgefühl und Akzeptanz durchdringen sowohl die Inhalte, als auch die Form und Kultur der Weiterbildung.

    (Für eine heilkundliche Anwendung müssen zusätzlich die Voraussetzungen des §1 PsychThG oder §1 HPG erfüllt sein.)

    Die Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie" richtet sich an Menschen mit beruflicher Ausbildung und Erfahrung im Bereich Pädagogik, Beratung oder Psychotherapie sowie an Absolventinnen und Absolventen der CreNatur-Weiterbildung „Naturerlebnis-Pädagogik“. Vorausgesetzt wird eine normale psychische Belastbarkeit, Offenheit für neue (Natur-)erfahrungen und die Bereitschaft zur persönlichen Weiterentwicklung. Solltest Du unsicher sein, ob Du die Voraussetzungen erfüllst, nimm gerne Kontakt mit CreNatur auf.

    Aufbau der Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie"

    Kleine Gruppengröße: die Weiterbildung wird in einer festen Gruppe mit maximal 14 Teilnehmenden durchgeführt.

    Grundstufe und Oberstufe:
    Die Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie" gliedert sich in eine Grundstufe mit fünf Wochenenden (Kennenlern-Wochenende + vier Wochenenden) und eine darauf aufbauende Oberstufe mit vier Wochenenden.

    Kennlern-Wochenende:
    Das Kennenlernwochenende dient dem Kennenlernen der anderen Teilnehmenden, der Gruppenleitung und der Arbeitsweise. Das Kennenlernwochenende kann separat gebucht werden. Danach kannst Du Dich entscheiden, ob Du die weiteren vier Blöcke der Grundstufe buchen möchtest.
    Vertiefung der Lerninhalte:

    Zwischen den Wochenendseminaren vertiefen die Teilnehmenden ihre Kenntnisse in einer individuellen „Selbstlernzeit“.

    Abschluss:
    Die Grundstufe schließt mit einer Teilnahmebescheinigung ab, die gleichzeitig Voraussetzung für die Anmeldung zur Oberstufe ist. In der Oberstufe wird der Transfer in den beruflichen Alltag durch eine Fall-Supervision gewährleistet, in der die Teilnehmenden die praktische Umsetzung anhand eines eigenen Falls dokumentieren und in der Gruppe vorstellen. Die Oberstufe schließt mit einem qualifizierten CreNatur-Zertifikat ab.

    Aufbau Grundstufe:
    Kennenlern-Wochenende (Freitagabend - Sonntagnachmittag, 21 UStd.)
    Vier Wochenenden (jeweils Freitagabend - Sonntagnachmittag, insgesamt 84 UStd.)
    Selbstlernzeit: eigene Achtsamkeits-Praxis, Literaturstudium, praktische Umsetzung im Arbeitsalltag
    Abschluss: Teilnahmebescheinigung

    Aufbau Oberstufe:
    Voraussetzung: Teilnahmebescheinigung der Grundstufe
    Vier Wochenenden (jeweils Freitagabend - Sonntagnachmittag, insgesamt 84 UStd.)
    Selbstlernzeit: eigenes Natur-Ritual entwickeln, eigene Achtsamkeits-Praxis, Literaturstudium, praktische Umsetzung im Arbeitsalltag
    Zertifikats-Voraussetzung: Falldokumentation inkl. Präsentation
    Abschluss: Zertifikat
    Ein erfolgreicher Abschluss der Weiterbildung setzt die Teilnahme an allen Seminar-Wochenenden voraus. In begründeten Ausnahmefällen kann ein Wochenende im Folgejahr nachgeholt werden.

    Seminarzeiten:
    jeweils Freitag 18.00 Uhr bis Sonntag 16.30 Uhr

    Referentin: Sandra Knümann


    Kosten

    Anmeldung

    mehr… weniger…

    06.06. – 10.06.2018

    Aus der Hektik des Alltags in die Stille der Achtsamkeit - MBSR im Sommer

    15036386
    Dieser Viertageskurs bietet die Möglichkeit, Meditation und Achtsamkeit in einem kleinen, aber intensiven Rahmen zu praktizieren. Unter Achtsamkeit versteht Jon Kabat-Zinn:
    “Absichtsvolle Aufmerksamkeit, mit dem Blick auf das Gegenwärtige und unter dem Aspekt der Abwesenheit von Urteilen ...“

    Stets ist unser Geist beschäftigt mit einer Fülle von Gedanken, die uns oft nicht mehr zur Ruhe kommen lassen – selbst in unserer Freizeit geht es nicht anders.
    Verstehen Sie dieses Wochenende der Achtsamkeit als Geschenk an sich selbst: Eine Auszeit aus der Hektik des Alltags, um einzutauchen in die Kraft und Energie der Stille. Achtsamkeit als bewusste Wahrnehmung, als Gelassenheit, als gesteigerte Lebensfreude und Achtsamkeit des Loslassens.

    Gemeinsam werden wir innehalten, den Moment leben und unser Bewusstsein auf die Wahrnehmung von Körper und Geist lenken. Mit Gelassenheit und Vertrauen lassen wir zu, was sich im gegenwärtigen Moment gerade entfalten mag. Hierbei hilft uns immer wieder eine bestimmte Haltung: offen – präsent – neugierig sein für das, was gerade IST.
    Hierzu möchte ich Sie einladen: zu einem intensiven Trainingsseminar in der Gruppe mit angeleiteten Meditationen (Vipassana), achtsamen Bewegungseinheiten wie u.a. Yoga und Kinhin, dem Gehen in Stille. Neben Zeiten der Stille, die uns auf eine ganz eigene Art und Weise zu unserem Inneren führen, werden wir Zeit für Kurzvorträge und immer wieder auch für den Austausch in der Gruppe haben: Aspekte, die den meditativen Zusammenhalt noch intensivieren.
    So schaffen wir durch unsere gemeinsame Aufmerksamkeit einen geschützten Raum für die Klarheit und Präsenz des Augenblicks, aus der heraus wir eine stärkere Wahrnehmung unserer Körper-Geist-Beziehung erzielen können. Wir lernen die Beeinträchtigung durch unsere Denkmuster immer mehr wahrzunehmen, lernen Stück für Stück aus den automatischen Reaktionsweisen auszusteigen und in eine größere Akzeptanz des So-Seins einzusteigen.
    Der einzige Moment, in dem wir leben, findet im gegenwärtigen Augenblick statt.
    Die Vergangenheit ist vorbei und die Zukunft hat noch nicht begonnen. Und der Treffpunkt ist genau da, wo wir uns gerade befinden.

    Dieses Seminar ist geeignet für alle, die schon einmal einen MBSR-Kurs gemacht haben, aber auch für jene, die bereits über Meditationserfahrung verfügen und Neugierde und Offenheit mitbringen.

    Themeninhalte:
    Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl
    Schwierige Gedanken und Gefühle
    Bewertung und Selbstkritik
    Achtsame Kommunikation n. Gregory Kramer
    Weitere Themen dürfen gerne eingebracht werden!

    KOSTEN und Anmeldung:
    Kursgebühren und Kosten für Übernachtung auf dem Schwarzpappelhof und vegetarische Vollverpflegung: werden noch veröffentlicht
    Meditationszubehör vorhanden
    Anmeldungen und Fragen gerne unter: carmen@daufeld.de oder telefonisch 0173-5402235

    Seminarleitung: CARMEN DAUFELD
    MBSR-Lehrerin, zertifiziert am IAS n. Jon Kabat-Zinn,
    www.mbsr-cada.koeln

    mehr… weniger…

    15.06. – 17.06.2018

    Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie 4/2018

    14815824
    Eine zertifizierte Weiterbildung von CreNatur in 5 Blockseminaren
    Entwicklung begleiten - Gesundheit fördern
    Der kürzeste Weg zu Dir selbst führt in die Natur.

    Ziele und Inhalte: Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie

    Erwachsene in Entwicklungsprozessen zu unterstützen ist eine zutiefst erfüllende, bewegende und sinnstiftende Arbeit. Sie erfordert viel Flexibilität und Mitgefühl, eine gute Wahrnehmung sowie eine professionelle therapeutische Haltung. In dieser berufsbegleitenden Weiterbildung erwirbst Du die dafür notwendigen praktischen und theoretischen Kenntnisse:

    Praxis:
    Schulung von Erlebensfähigkeit, Achtsamkeit und sinnlicher Wahrnehmung
    Erdung und Zentrierung des Leibes, Verwurzelung in der Natur
    Meditative Naturpraxis
    Einüben einer achtsamen therapeutischen Grundhaltung
    Rollendifferenzierung: Pädagogik – Beratung - Psychotherapie
    Erlernen von Grundtechniken (u.a. personzentrierte Gesprächsführung, erlebensorientierte Fragen, naturtherapeutische Übungen und Interventionen)
    Körperliche und emotionale Resonanz als therapeutische Werkzeuge
    Kontakt, Beziehung und Grenzen
    Umgang mit spirituellen Erfahrungen

    Theorie:
    Begriffsverständnis: Achtsamkeit, Natur, Beratung, Psychotherapie
    Geschichte und Verortung in der aktuellen Therapielandschaft
    Bedeutung des Naturerlebens für psychosomatische Gesundheit und seelische Entwicklung
    Grundkonzepte und Wirkfaktoren der achtsamkeitsbasierten Naturtherapie
    Personzentrierte Grundhaltung, Persönlichkeitsmodell und Basisvariablen
    Dimensionen von Achtsamkeit in der Natur
    Salutogenese und Resilienz in der Leistungsgesellschaft
    Praxiserprobte Anwendungsfelder, Settings und Formate
    Einsatzbereiche:

    Die achtsamkeitsbasierte Naturtherapie wird u.a. eingesetzt in Pädagogik, Coaching, Beratung, Psychotherapie, Sozialarbeit, Seelsorge, Supervision, Personalentwicklung und Erwachsenenbildung.
    Weiterbildungsziel:

    Die Teilnehmenden sollen lernen, erwachsene Einzelpersonen und Gruppen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und der Umsetzung eines achtsamen Lebensstils professionell zu begleiten.
    Arbeitsweise:

    In der Weiterbildung werden kurze theoretische Inputs, Interventionsübungen, Einzel-, Partner- und Kleingruppenarbeit, sowohl in der Natur als auch im Raum eingesetzt. Übungen werden jeweils mit der ganzen Gruppe besprochen und ausgewertet. Selbsterfahrung zieht sich durch die gesamte Weiterbildung hindurch, d.h. alle Erfahrungsangebote werden selbst erprobt. Dazu gehören auch spezifische Fragestellungen und Themen im Hinblick auf die eigene Person, z.B. die eigene Entwicklungsgeschichte, Selbstanteile, Ressourcen und Schwächen bzgl. der Therapeutenrolle, typische Muster und zentrale Emotionen. Experimentierfreude, Körperlichkeit, Mitgefühl und Akzeptanz durchdringen sowohl die Inhalte, als auch die Form und Kultur der Weiterbildung.

    (Für eine heilkundliche Anwendung müssen zusätzlich die Voraussetzungen des §1 PsychThG oder §1 HPG erfüllt sein.)

    Die Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie" richtet sich an Menschen mit beruflicher Ausbildung und Erfahrung im Bereich Pädagogik, Beratung oder Psychotherapie sowie an Absolventinnen und Absolventen der CreNatur-Weiterbildung „Naturerlebnis-Pädagogik“. Vorausgesetzt wird eine normale psychische Belastbarkeit, Offenheit für neue (Natur-)erfahrungen und die Bereitschaft zur persönlichen Weiterentwicklung. Solltest Du unsicher sein, ob Du die Voraussetzungen erfüllst, nimm gerne Kontakt mit CreNatur auf.

    Aufbau der Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie"

    Kleine Gruppengröße: die Weiterbildung wird in einer festen Gruppe mit maximal 14 Teilnehmenden durchgeführt.

    Grundstufe und Oberstufe:
    Die Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie" gliedert sich in eine Grundstufe mit fünf Wochenenden (Kennenlern-Wochenende + vier Wochenenden) und eine darauf aufbauende Oberstufe mit vier Wochenenden.

    Kennlern-Wochenende:
    Das Kennenlernwochenende dient dem Kennenlernen der anderen Teilnehmenden, der Gruppenleitung und der Arbeitsweise. Das Kennenlernwochenende kann separat gebucht werden. Danach kannst Du Dich entscheiden, ob Du die weiteren vier Blöcke der Grundstufe buchen möchtest.
    Vertiefung der Lerninhalte:

    Zwischen den Wochenendseminaren vertiefen die Teilnehmenden ihre Kenntnisse in einer individuellen „Selbstlernzeit“.

    Abschluss:
    Die Grundstufe schließt mit einer Teilnahmebescheinigung ab, die gleichzeitig Voraussetzung für die Anmeldung zur Oberstufe ist. In der Oberstufe wird der Transfer in den beruflichen Alltag durch eine Fall-Supervision gewährleistet, in der die Teilnehmenden die praktische Umsetzung anhand eines eigenen Falls dokumentieren und in der Gruppe vorstellen. Die Oberstufe schließt mit einem qualifizierten CreNatur-Zertifikat ab.

    Aufbau Grundstufe:
    Kennenlern-Wochenende (Freitagabend - Sonntagnachmittag, 21 UStd.)
    Vier Wochenenden (jeweils Freitagabend - Sonntagnachmittag, insgesamt 84 UStd.)
    Selbstlernzeit: eigene Achtsamkeits-Praxis, Literaturstudium, praktische Umsetzung im Arbeitsalltag
    Abschluss: Teilnahmebescheinigung

    Aufbau Oberstufe:
    Voraussetzung: Teilnahmebescheinigung der Grundstufe
    Vier Wochenenden (jeweils Freitagabend - Sonntagnachmittag, insgesamt 84 UStd.)
    Selbstlernzeit: eigenes Natur-Ritual entwickeln, eigene Achtsamkeits-Praxis, Literaturstudium, praktische Umsetzung im Arbeitsalltag
    Zertifikats-Voraussetzung: Falldokumentation inkl. Präsentation
    Abschluss: Zertifikat
    Ein erfolgreicher Abschluss der Weiterbildung setzt die Teilnahme an allen Seminar-Wochenenden voraus. In begründeten Ausnahmefällen kann ein Wochenende im Folgejahr nachgeholt werden.

    Seminarzeiten:
    jeweils Freitag 18.00 Uhr bis Sonntag 16.30 Uhr

    Referentin: Sandra Knümann


    Kosten

    Anmeldung

    mehr… weniger…

    05.07. – 08.07.2018

    Achtsamkeit und Naturerleben: Selbsterfahrung - 2018

    14815808
    Unabhängig oder als Modul im Rahmen der zertifizierten Weiterbildung Naturerlebnis-Pädagogik buchbar
    In diesem besonderen Seminar liegt der Fokus auf dem Fühlen, nicht auf dem Denken. Wir befassen uns mehr mit dem Herzen als mit dem Verstand, mehr mit dem Sein als mit dem Tun. Es ist ein Raum für Selbst-Erfahrung und Entwicklung eines achtsamen Bewusstseins.
    Eine innere Haltung der Achtsamkeit ermöglicht es, die eigenen Gefühle, Gedanken und Körperempfindungen bewusst wahrzunehmen und ohne Bewertung zu akzeptieren. Dadurch kannst Du nicht nur Deine Teilnehmenden besser verstehen und sie angemessen begleiten. Du lernst Dich außerdem selbst besser kennen, stärkst Deine seelische Widerstands­fähigkeit und sorgst wohlwollend für Deine persönliche Weiterentwicklung. Letztlich ist Achtsamkeit die Voraussetzung für bewusstes Handeln und somit Basis einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft.
    Die Entstehung einer achtsamen Haltung braucht regelmäßige Übung. In diesem Seminar hast Du viel Zeit dafür. Es sind Tage der Entschleunigung, in denen Du einzeln und in der Gruppe tief in die Naturerfahrung eintauchen kannst. Zahlreiche Übungen führen Dich in die Wälder und Wiesen der näheren Umgebung. In anschließenden Gesprächsrunden hast Du die Möglichkeit, über Deine Erfahrungen zu berichten, Dein eigenes Erleben zu erforschen und zu verstehen. Neugier und Offenheit für neue Erfahrungen sind dafür hilfreiche Begleiter.

    Seminarzeiten (40 Unterrichtseinheiten):
    Tag 1: 14 bis 21 Uhr
    Tag 2: 9 bis 21 Uhr
    Tag 3: 9 bis 21 Uhr
    Tag 4: 9 bis 16 Uhr
    Die Pausen werden zu Beginn des Seminars abgesprochen. Da es Einheiten am Abend gibt, empfehlen wir die Übernachtung im Seminarhaus.

    Referentin: Sandra Knümann
    Seminargebühr: 289 Euro
    Ü/VP: 189 Euro

    CreNatur
    Anmeldung

    mehr… weniger…

    30.08. – 02.09.2018

    Naturwissen Wildnis 2018

    14815785
    Unabhängig oder als Modul im Rahmen der zertifizierten Weiterbildung Naturerlebnis-Pädagogik buchbar
    Hier lernst Du wieder zu staunen, denn Du erfährst Kurioses, Geheimnisvolles und Liebenswertes über die heimische Natur. Statt mit wissenschaftlichen Details beschäftigst Du Dich mit auffälligen Phänomenen und ökologischen Grundlagen, die jedeR im Alltag gut gebrauchen kann.

    Alle Teilnehmenden halten ein Kurzreferat, es gibt schriftliche Unterlagen, Spiele und Übungen, die das Gelernte vertiefen. Für Naturerlebnis-PädagogInnen sind fundierte und lebensnahe Naturkenntnisse unverzichtbar. Aber auch alle anderen Interessierten sind eingeladen ihr Wissen zu erweitern. Und NaturwissenschaftlerInnen erlernen hier eine Sprache, die auch Laien verstehen.

    Aus dem Inhalt:
    Wald und Bäume
    Insekten und Spinnen
    Lebensweise der Pilze
    Vögel und Vogelstimmen
    Tiere im Boden und im Bach
    Spuren und Fährten von Tieren
    Methoden der Wissensvermittlung

    Seminarzeiten (40 Unterrichtseinheiten):
    Tag 1: 14 bis 21 Uhr
    Tag 2: 9 bis 21 Uhr
    Tag 3: 9 bis 21 Uhr
    Tag 4: 9 bis 16 Uhr
    Die Pausen werden zu Beginn des Seminars abgesprochen.

    Nach der Anmeldung erhältst Du Dein Referatsthema. Bitte beachte, dass die Vorbereitung eines Referats Zeit braucht. Darum ist eine frühzeitige Anmeldung empfehlenswert.

    Referentin: Myriam Kentrup
    Seminargebühr: 289 Euro
    Ü/VP: 189 Euro

    CreNatur
    Anmeldung

    mehr… weniger…

    07.09. – 09.09.2018

    FELDENKRAIS – AUSZEIT Herbst

    14822057
    Leicht – Stabil – Präsent
    Die Feldenkrais-Methode ist ein sanfter Weg, Haltung, Beweglichkeit und Koordination zu verbessern. Wenn ein Mensch sich fließend bewegt, wenn er wenig Kraft aufwenden muss für sein Tun, dann entsteht Leichtigkeit und Freiheit. Die Feldenkrais-Methode lehrt, wie das möglich ist. Sich nicht anzustrengen, Grenzen zu respektieren, die der Körper setzt – er wird Gründe dafür haben – ist nicht einfach, aber möglich. In einem Raum ohne Ansprüche und Überforderung lernen wir und unser Nervensystem, tief zu entspannen und festgehaltene körperliche und seelische Spannung loszulassen. Der Körper wird belastbarer, weil wir Vertrauen in ihn finden und Freund mit ihm sind. Wieder auf den Körper und auf sich selbst zu hören bringt Freiheit, Leichtigkeit und Gelassenheit in Haltung, Bewegung, Denken und Fühlen.

    An diesem Wochenende werden Sie Zeit für sich haben, Abstand finden von der Betriebsamkeit des Alltags, Sie werden unter aufmerksamer Anleitung gemeinsam mit anderen eintauchen in sanfte entspannte Bewegung, Aufrichtung üben, Ihre Körperhaltung verbessern und spielen mit Ideen für einen anderen Umgang mit Schmerz. Wir werden Bewegungsspielräume erweitern und entdecken, wie unbewusste Denk- und Bewegungsgewohnheiten uns einschränken und lernen neue wirkungsvollere Möglichkeiten kennen.

    Die Feldenkrais-Stunden werden ergänzt durch Qi Gong-Übungen am Morgen und Meditation am Abend.


    Seminargebühr:
    380 € (Kursgebühr 220 €, Haus- und Zimmermiete inkl. vegetarische Vollverpflegung, 160 €)
    Feldenkrais-Matten, Decken und Meditationskissen sind vorhanden.

    Anmeldung inkl. Zimmerbuchung über Silvia Raabe:
    www.feldenkrais-koeln.de
    mail@feldenkrais-koeln.de

    Silvia Raabe
    Feldenkrais-Lehrerin, Körpertherapeutin (Trauma-Heilung), Heilpraktikerin für Psychotherapie, Praxis Silvia Raabe - Feldenkrais & Somatic Experiencing - Köln
    www.feldenkrais-koeln.de

    mehr… weniger…

    14.09. – 16.09.2018

    Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie 5/2018

    14815827
    Eine zertifizierte Weiterbildung von CreNatur in 5 Blockseminaren
    Entwicklung begleiten - Gesundheit fördern
    Der kürzeste Weg zu Dir selbst führt in die Natur.

    Ziele und Inhalte: Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie

    Erwachsene in Entwicklungsprozessen zu unterstützen ist eine zutiefst erfüllende, bewegende und sinnstiftende Arbeit. Sie erfordert viel Flexibilität und Mitgefühl, eine gute Wahrnehmung sowie eine professionelle therapeutische Haltung. In dieser berufsbegleitenden Weiterbildung erwirbst Du die dafür notwendigen praktischen und theoretischen Kenntnisse:

    Praxis:
    Schulung von Erlebensfähigkeit, Achtsamkeit und sinnlicher Wahrnehmung
    Erdung und Zentrierung des Leibes, Verwurzelung in der Natur
    Meditative Naturpraxis
    Einüben einer achtsamen therapeutischen Grundhaltung
    Rollendifferenzierung: Pädagogik – Beratung - Psychotherapie
    Erlernen von Grundtechniken (u.a. personzentrierte Gesprächsführung, erlebensorientierte Fragen, naturtherapeutische Übungen und Interventionen)
    Körperliche und emotionale Resonanz als therapeutische Werkzeuge
    Kontakt, Beziehung und Grenzen
    Umgang mit spirituellen Erfahrungen

    Theorie:
    Begriffsverständnis: Achtsamkeit, Natur, Beratung, Psychotherapie
    Geschichte und Verortung in der aktuellen Therapielandschaft
    Bedeutung des Naturerlebens für psychosomatische Gesundheit und seelische Entwicklung
    Grundkonzepte und Wirkfaktoren der achtsamkeitsbasierten Naturtherapie
    Personzentrierte Grundhaltung, Persönlichkeitsmodell und Basisvariablen
    Dimensionen von Achtsamkeit in der Natur
    Salutogenese und Resilienz in der Leistungsgesellschaft
    Praxiserprobte Anwendungsfelder, Settings und Formate
    Einsatzbereiche:

    Die achtsamkeitsbasierte Naturtherapie wird u.a. eingesetzt in Pädagogik, Coaching, Beratung, Psychotherapie, Sozialarbeit, Seelsorge, Supervision, Personalentwicklung und Erwachsenenbildung.
    Weiterbildungsziel:

    Die Teilnehmenden sollen lernen, erwachsene Einzelpersonen und Gruppen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und der Umsetzung eines achtsamen Lebensstils professionell zu begleiten.
    Arbeitsweise:

    In der Weiterbildung werden kurze theoretische Inputs, Interventionsübungen, Einzel-, Partner- und Kleingruppenarbeit, sowohl in der Natur als auch im Raum eingesetzt. Übungen werden jeweils mit der ganzen Gruppe besprochen und ausgewertet. Selbsterfahrung zieht sich durch die gesamte Weiterbildung hindurch, d.h. alle Erfahrungsangebote werden selbst erprobt. Dazu gehören auch spezifische Fragestellungen und Themen im Hinblick auf die eigene Person, z.B. die eigene Entwicklungsgeschichte, Selbstanteile, Ressourcen und Schwächen bzgl. der Therapeutenrolle, typische Muster und zentrale Emotionen. Experimentierfreude, Körperlichkeit, Mitgefühl und Akzeptanz durchdringen sowohl die Inhalte, als auch die Form und Kultur der Weiterbildung.

    (Für eine heilkundliche Anwendung müssen zusätzlich die Voraussetzungen des §1 PsychThG oder §1 HPG erfüllt sein.)

    Die Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie" richtet sich an Menschen mit beruflicher Ausbildung und Erfahrung im Bereich Pädagogik, Beratung oder Psychotherapie sowie an Absolventinnen und Absolventen der CreNatur-Weiterbildung „Naturerlebnis-Pädagogik“. Vorausgesetzt wird eine normale psychische Belastbarkeit, Offenheit für neue (Natur-)erfahrungen und die Bereitschaft zur persönlichen Weiterentwicklung. Solltest Du unsicher sein, ob Du die Voraussetzungen erfüllst, nimm gerne Kontakt mit CreNatur auf.

    Aufbau der Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie"

    Kleine Gruppengröße: die Weiterbildung wird in einer festen Gruppe mit maximal 14 Teilnehmenden durchgeführt.

    Grundstufe und Oberstufe:
    Die Weiterbildung "Achtsamkeitsbasierte Naturtherapie" gliedert sich in eine Grundstufe mit fünf Wochenenden (Kennenlern-Wochenende + vier Wochenenden) und eine darauf aufbauende Oberstufe mit vier Wochenenden.

    Kennlern-Wochenende:
    Das Kennenlernwochenende dient dem Kennenlernen der anderen Teilnehmenden, der Gruppenleitung und der Arbeitsweise. Das Kennenlernwochenende kann separat gebucht werden. Danach kannst Du Dich entscheiden, ob Du die weiteren vier Blöcke der Grundstufe buchen möchtest.
    Vertiefung der Lerninhalte:

    Zwischen den Wochenendseminaren vertiefen die Teilnehmenden ihre Kenntnisse in einer individuellen „Selbstlernzeit“.

    Abschluss:
    Die Grundstufe schließt mit einer Teilnahmebescheinigung ab, die gleichzeitig Voraussetzung für die Anmeldung zur Oberstufe ist. In der Oberstufe wird der Transfer in den beruflichen Alltag durch eine Fall-Supervision gewährleistet, in der die Teilnehmenden die praktische Umsetzung anhand eines eigenen Falls dokumentieren und in der Gruppe vorstellen. Die Oberstufe schließt mit einem qualifizierten CreNatur-Zertifikat ab.

    Aufbau Grundstufe:
    Kennenlern-Wochenende (Freitagabend - Sonntagnachmittag, 21 UStd.)
    Vier Wochenenden (jeweils Freitagabend - Sonntagnachmittag, insgesamt 84 UStd.)
    Selbstlernzeit: eigene Achtsamkeits-Praxis, Literaturstudium, praktische Umsetzung im Arbeitsalltag
    Abschluss: Teilnahmebescheinigung

    Aufbau Oberstufe:
    Voraussetzung: Teilnahmebescheinigung der Grundstufe
    Vier Wochenenden (jeweils Freitagabend - Sonntagnachmittag, insgesamt 84 UStd.)
    Selbstlernzeit: eigenes Natur-Ritual entwickeln, eigene Achtsamkeits-Praxis, Literaturstudium, praktische Umsetzung im Arbeitsalltag
    Zertifikats-Voraussetzung: Falldokumentation inkl. Präsentation
    Abschluss: Zertifikat
    Ein erfolgreicher Abschluss der Weiterbildung setzt die Teilnahme an allen Seminar-Wochenenden voraus. In begründeten Ausnahmefällen kann ein Wochenende im Folgejahr nachgeholt werden.

    Seminarzeiten:
    jeweils Freitag 18.00 Uhr bis Sonntag 16.30 Uhr

    Referentin: Sandra Knümann


    Kosten

    Anmeldung

    hallo Änderung

    mehr… weniger…

    20.09. – 23.09.2018

    Naturwissen Mensch 2018

    14815789
    Unabhängig oder als Modul im Rahmen der zertifizierten Weiterbildung Naturerlebnis-Pädagogik buchbar
    In diesem Seminar lernst Du die Bereiche der Natur kennen, die auf einen umsichtigen Umgang des Menschen besonders angewiesen sind oder die der Mensch in seine Kultur integriert hat. Selbst zu komplexen Sachverhalten erarbeiten wir uns gemeinsam einen Zugang, bei dem das Erleben im Vordergrund steht. Alle Teilnehmenden halten ein Kurzreferat, es gibt schriftliche Unterlagen, Spiele und praktische Anwendungen, die das Gelernte vertiefen.

    Aus dem Inhalt:
    Eulen und Käuze
    Jagd und Forstwirtschaft
    Orientierung mit Karte und Kompass
    Ökologie der Fließgewässer
    Wetterkunde
    Heilpflanzen und Pflanzengesellschaften
    Methoden der Wissensvermittlung und zum Selbstlernen

    Nach der Anmeldung erhältst Du Dein Referatsthema. Bitte beachte, dass die Vorbereitung eines Referats Zeit braucht. Darum ist eine frühzeitige Anmeldung empfehlenswert.

    Seminarzeiten (40 Unterrichtseinheiten):
    Tag 1: 14 bis 21 Uhr
    Tag 2: 9 bis 21 Uhr
    Tag 3: 9 bis 21 Uhr
    Tag 4: 9 bis 16 Uhr
    Die Pausen werden zu Beginn des Seminars abgesprochen. Da es Einheiten am Abend gibt, empfehlen wir die Übernachtung im Seminarhaus.

    Referent: Christoph Diefenbach
    Seminargebühr: 289 Euro
    Ü/VP: 189 Euro

    CreNatur
    Anmeldung

    mehr… weniger…

    18.10. – 21.10.2018

    Kooperative Abenteuerspiele 2018

    14815794
    Modul im Rahmen der zertifizierten Weiterbildung Naturerlebnis-Pädagogik
    Soziale Fähigkeiten und ein gesundes Selbstwertgefühl tragen viel zum persönlichen Lebensglück bei. Gleichzeitig sind sie entscheidende Faktoren für eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft. Deshalb lernst Du in diesem Kurs verschiedene "Werkzeuge" zur Teambildung und Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung kennen. Als geeignete Methoden haben sich naturverträgliche Aktionen mit hohem Aufforderungscharakter bei geringstem Materialeinsatz bewährt. Während des Seminars probierst Du alles mit Spiel und Spaß selbst aus und erfährst so am besten, was ein lebendiges Lernen mit der Natur ausmacht.

    Aus dem Inhalt:
    - Was Du tun kannst, damit sogar Jugendliche begeistert in der Natur spielen
    - Wie Du Methoden zielgerichtet einsetzt (z.B. Kooperationsspiele, Vertrauensübungen, Reflexionen)
    - Wie Du Ergebnisse herausarbeitest und den Transfer in den Alltag optimierst
    - Wie Du den Überblick behältst und der Gruppe konstruktives Feedback gibst
    - Wie Du subjektiv „gefährliche“ Abenteuer objektiv absicherst

    Referentin: Claudia Christ
    Seminargebühr: 289 Euro
    Ü/VP: 189 Euro

    CreNatur
    Anmeldung

    mehr… weniger…

    15.11. – 18.11.2018

    Aus der Hektik des Alltags in die Stille der Achtsamkeit - MBSR im Herbst

    15036382
    Dieser Viertageskurs bietet die Möglichkeit, Meditation und Achtsamkeit in einem kleinen, aber intensiven Rahmen zu praktizieren. Unter Achtsamkeit versteht Jon Kabat-Zinn:
    “Absichtsvolle Aufmerksamkeit, mit dem Blick auf das Gegenwärtige und unter dem Aspekt der Abwesenheit von Urteilen ...“

    Stets ist unser Geist beschäftigt mit einer Fülle von Gedanken, die uns oft nicht mehr zur Ruhe kommen lassen – selbst in unserer Freizeit geht es nicht anders.
    Verstehen Sie dieses Wochenende der Achtsamkeit als Geschenk an sich selbst: Eine Auszeit aus der Hektik des Alltags, um einzutauchen in die Kraft und Energie der Stille. Achtsamkeit als bewusste Wahrnehmung, als Gelassenheit, als gesteigerte Lebensfreude und Achtsamkeit des Loslassens.

    Gemeinsam werden wir innehalten, den Moment leben und unser Bewusstsein auf die Wahrnehmung von Körper und Geist lenken. Mit Gelassenheit und Vertrauen lassen wir zu, was sich im gegenwärtigen Moment gerade entfalten mag. Hierbei hilft uns immer wieder eine bestimmte Haltung: offen – präsent – neugierig sein für das, was gerade IST.
    Hierzu möchte ich Sie einladen: zu einem intensiven Trainingsseminar in der Gruppe mit angeleiteten Meditationen (Vipassana), achtsamen Bewegungseinheiten wie u.a. Yoga und Kinhin, dem Gehen in Stille. Neben Zeiten der Stille, die uns auf eine ganz eigene Art und Weise zu unserem Inneren führen, werden wir Zeit für Kurzvorträge und immer wieder auch für den Austausch in der Gruppe haben: Aspekte, die den meditativen Zusammenhalt noch intensivieren.
    So schaffen wir durch unsere gemeinsame Aufmerksamkeit einen geschützten Raum für die Klarheit und Präsenz des Augenblicks, aus der heraus wir eine stärkere Wahrnehmung unserer Körper-Geist-Beziehung erzielen können. Wir lernen die Beeinträchtigung durch unsere Denkmuster immer mehr wahrzunehmen, lernen Stück für Stück aus den automatischen Reaktionsweisen auszusteigen und in eine größere Akzeptanz des So-Seins einzusteigen.
    Der einzige Moment, in dem wir leben, findet im gegenwärtigen Augenblick statt.
    Die Vergangenheit ist vorbei und die Zukunft hat noch nicht begonnen. Und der Treffpunkt ist genau da, wo wir uns gerade befinden.

    Dieses Seminar ist geeignet für alle, die schon einmal einen MBSR-Kurs gemacht haben, aber auch für jene, die bereits über Meditationserfahrung verfügen und Neugierde und Offenheit mitbringen.

    Themeninhalte:
    Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl
    Schwierige Gedanken und Gefühle
    Bewertung und Selbstkritik
    Achtsame Kommunikation n. Gregory Kramer
    Weitere Themen dürfen gerne eingebracht werden!

    KOSTEN und Anmeldung:
    Kursgebühren und Kosten für Übernachtung auf dem Schwarzpappelhof und vegetarische Vollverpflegung: werden noch veröffentlicht
    Meditationszubehör vorhanden
    Anmeldungen und Fragen gerne unter: carmen@daufeld.de oder telefonisch 0173-5402235

    Seminarleitung: CARMEN DAUFELD
    MBSR-Lehrerin, zertifiziert am IAS n. Jon Kabat-Zinn,
    www.mbsr-cada.koeln

    mehr… weniger…
  • Kurse

    04.12.2017 | 18:00

    Yoga im Tuch 2017

    14478368
    Monatlicher Kurs von Kathrin Tannert / Volker Bouaurel Yoga Gesundheitstraining
    Yoga im Tuch ist eine neue Art Yoga und Entspannung zu erleben. Mit Hilfe eines an der Decke befestigten Tuches werden Yogahaltungen (Asana) unterstützt und dadurch leichter. Für Einsteiger, die in der Yogapraxis nicht geübt sind, ist das eine ideale Möglichkeit, Yoga kennenzulernen. Bei Entspannungsübungen im Yoga-Tuch stellt sich schnell ein Gefühl der Schwerelosigkeit und Geborgenheit ein. Loslassen und Entspannen ist dadurch leichter möglich.
    Probieren Sie es, lassen Sie den Alltag für einen Moment draußen und kommen Sie an im Yoga-Tuch.

    UNSER ANGEBOT
    6 Monats - KURS Yoga im Tuch
    Montags, (außer im Januar und Februar sonst) jeden ersten Montag im Monat, von 18:00 bis 19:00 Uhr
    Mit der Zahlung der Kursgebühr reservieren Sie Ihr Yoga-Tuch für die folgenden 6 Monate. Einstieg ist jederzeit möglich, vorausgesetzt es gibt freie Tuch-Kapazität.
    Kursgebühr: 150,00 € für 6 Monate
    Anmeldung in jedem Fall erforderlich!
    Kontakt:
    Tannert ∙ Bourauel YOGA Gesundheitstraining ∙ www.yoga-gesundheitstraining.de
    kathrin.tannert@gmx.de oder volker.bourauel@t-online.de
    Ort: Schwarzpappelhof, 57632 Rott, Bergstr. 3

    Eine Probestunde ist nach Vereinbarung möglich.

    1 Std. Personal Yoga im Tuch (Einzeltraining) ist nach Vereinbarung ebenfalls möglich: Gebühr 80,00 €.

    mehr… weniger…
  • Veranstaltungen

    11.12.2017 | 18:30

    Disco und Free-Style - Tanzabend für Frauen

    15032312
    Teilnehmen kann jede Frau, die Lust auf Musik und Spaß am Tanzen und Gesellschaft hat. Der Eintritt ist frei. Es gibt Tanzmusik verschiedener Kultur- und Stilrichtungen, Kleinigkeiten zu essen und zu trinken. Wer möchte, kann auch gerne etwas zu essen aus seiner Kultur mitbringen.
    Schuhe mit spitzen Absätzen oder scharfen Sohlen sind im Tanzraum nicht erlaubt und können im Vorraum ausgezogen werden.

    Fragen und Anmeldung bitte bei Birgitt Federhen: 0152 28 70 40 72, gerne auch per WhatsApp oder über birgitt.federhen@online.de

    Ort: Seminarraum Schwarzpappelhof, Rott (bei Flammersfeld), Bergstrasse 3, Eingang über die Auffahrt

    Einmal im Monat montags von 18.30 bis 20.30 Uhr

    Veranstalter ist die Flüchtlingshilfe Flammersfeld in Kooperation mit dem Schwarzpappelhof.

    mehr… weniger…